Sestri Levante ist empfehlenswert für alle, die abwechslungsreiche Ferien verbringen möchten mit Wandern, Baden und Ausflügen. In der Hochsaison (Juli/August) sind Ferien eher abzuraten.

Sestri Levante – Allgemeines

Sestri ist eine Kleinstadt ca. 50 km östlich von Genua. Neben einer abwechslungsreichen Altstadt mit vielen kleinen Läden gibt es zwei Strände, wobei der kleinere (Baia del Silenzio) recht idylisch  ist. Obwohl es natürlich auch viele Touristen hat, ist Sestri im Gegensatz zu den Cinque Terre Ortschaften noch richtig italienisch.

Wohnen in Sestri Levante

Empfehlenswert ist das Helvetia***: schöne Lage (am Baia del Silenzio) mit eigenem Park und Sonnenterrasse, schöne Zimmer.
In der Hochsaison und an Wochenenden werden die Schlafplätze rar!

Wandern – Cinque Terre – Halbinsel von Portofino.

Mit dem Zug ist man in 1/2 Stunde in der Cinque Terre. Nicht unbedingt zu empfehlen sind die Wanderungen direkt entlang der Küste – völlig überlaufen. Anstrengender, dafür enorm schön sind die Wanderwege hoch über der Küste. Wanderschuhe und Wanderkarte sind sehr empfehlenswert. Schade, dass die Cinque Terre Dörfer fest in der Hand der Touristenhorden sind!
Auch sehr schön und oft sehr romantisch sind die Wanderwege auf der Halbinsel von Portofino (westlich von Sestri). Portofino selber ist wegen der vielen Touristen eher enttäuschend.
Von Sestri aus gibt es einen sehr schönen Wanderweg zum Aussichtspunkt Punta Manara. Der Einstieg beginnt in der Fussgängerzone Richtung Baia del Silenzio (Durchgang links – zwar angeschrieben, aber man übersieht das Schild leicht – ansonsten Einheimische fragen).

Ausflüge

Mit dem Zug ist man in rund einer Stunde in Genua. Umbedingt die Altstadt besichtigen!!