Bei unserer Reise durch Irland haben wir uns an zwei Orten länger aufgehalten: Dingle und Galway.

Blasket Island (Dingle Halbinsel) 
 

Dingle – Halbinsel

Die Dingle-Halbinsel liegt im Südwesten von Irland. Die Schönheiten der Insel sollte man zu Fuss erkunden. Dafür eignet sich der markierte Dingle-Way. Von Hauptort Dingle aus haben wir einige Teilstücke im Westen der Insel gewählt:
– Murreagh – Dunquin
– Parkplatz nach Sleahead – Strand Ventry
– Strand Ventry – Dingle
– Dingle – Connor Pass
Wanderschuhe, Regenschutz und Wanderkarte sind zwingend. Man sollte auch unbedingt auf das Wetter achten – bei dichtem Nebel wird es schwierig, sich zu orientieren.

Galway – Connemara und Burren, Aran Islands

Galway ist ein guter Ausganspunkt, um die die Connemara und Burren kennenzulernen. Mit einem Tagesausflug bekommt man einen Einblick in die wilden und oft einsamen Landschaften – eigentlich sollte man sich aber je eine Woche Zeit nehmen.

Die Aran Island sind gut von Galway aus zu erreichen. Sie werden allerdings stark als Tourismus-Projekt vermarktet und die Tagestouristen werden zu hunderten (tausenden) auf die Insel gespült. Mit der kleinen Wanderkarte (im Tourismus-Büro auf Inis Mor erhältlich) kann man dem Rummel (teilweise) entfliehen.


Aran Islands

 

Weitere Bilder gibt es hier