Die Küsten von Südwest-England sind ein herrliches Wandergebiet. Der South West Coast Path  erstreckt sich über 260 Meilen. Wir haben im nördlichen Teil sechs Tagesabschnitte gemacht und waren vor allem von der äussert abwechslungsreichen Landschaft begeistert.

Wanderstrecke

1. Tag: Minehead – Porlock Weir
2. Tag: Porlock Weir – Brendon
3. Tag: Brendon – Lynmouth – Woody Bay
4. Tag: Woody Bay – Combe Martin – Berrynarbor
5. Tag: Berrynarbor – Ifracombe – Mortehoe
6. Tag: Mortehoe – Braunton ( – Barnstaple per Bus)

Reiseorganisation

Sicher lässt sich eine solche Wanderung auch selber organisieren. Wer es jedoch etwas bequemer haben will, lässt sich diese (oder eine ähnliche) Wanderung inklusive Gepäcktransport organisieren (diverse Anbieter im Internet).

Anreise

Um nach  Minehead zu gelangen, nimmt man bis  Taunton den Zug und anschliessend den Bus.

Klima und Wanderausrüstung

Auf Regen (und auch auf Sturm) muss man vorbereitet sein. Regenhosen, Regenjacke und und ein wasserdichter Umhang darüber sind sehr empfehlenswert. Auch die Wanderkarte braucht einen wasserdichten Schutz. Obwohl das Gelände nicht sehr anspruchsvoll ist, sind gute Wanderschuhe nötig. Aber keine Angst: während unseren Ferien hat es nur zwei Stunden geregnet (bzw. gestürmt). Auch Sonnencreme und Sonnenhut sind nötig; es kann durchaus auch schön und heiss sein in England.

Der Coast Path ist gut bezeichnet. Trotzdem lohnt sich eine Wanderkarte (1:25’000), insbesondere wenn man noch Abstecher ins Landesinnere vornehmen will.

Eine Woche Ferien lohnt sich kaum. Wir sind deshalb mit unserer Euro-Domino Fahrkarte weitergefahren nach St. Ives in Cornwall, wo wir eine Ferienwohnung mieteten (im voraus über Internet).

Links

Oeffentliche Verkehrsmittel:
www.nationalrail.co.uk/
www.qjump.co.uk/
www.traveline.org.uk/

 

Video – Bay Blues (St Ives Bay – Cornwall):

Bay Blues (St Ives Bay)